Zum Inhalt springen
26.02.2018

Kontemplatives Beten

Menschen suchen heute nach einer einfachen und stillen Weise des Betens.
Wirklichkeits-nah beten mit dem Jesus - Gebet nach Pater Franz Jalics.

Was ist „kontemplatives Beten?“
Das Wort „Kontemplation“ kommt vom lateinischen verb „contemplari“ und bedeutet „betrachten“, schauen“. Es geht in der Kontemplation darum, das Wirken Gottes in uns und unserem Leben wahrzunehmen. Dabei ist die Kontemplation nicht etwas, das man machen oder über das Denken erzielen kann. Sie ist reines Geschenk Gottes. Wir können uns jedoch in einer Atmosphäre der Stille, des aufmerksamen Gewahrsein und unter Anleitung dafür vorbereiten und empfänglich machen.

Was ist das Jesus-Gebet?Das Jesus-Gebet ist eine einfache und stille Weise des Betens.

Durch die beständige, aufmerksame, schweigende und liebevolle Anrufung des Namens „Jesus Christus“ in Stille, verbunden mit dem Rhythmus des Atems, üben wir uns darin ein, unsere Aufmerksamkeit auf die unsichtbare, aber wirksame Gegenwart Gottes zu richten und uns darin zu verankern.

Anmeldung & Fragen:
Kath. Pfarrbüro, Hilpoltstein, 09174/1434 oder hlang@bistum-eichstaett.de

Der Kurs findet jeweils mittwochs von 19:00-20:30 Uhr im Hofmeierhaus in Hilpoltstein an folgenden Terminen statt: 11.4./18.4./25.4./2.5./  9.5./16.5.2018 von 19.00-20.30 Uhr.

Begleitung: Gemeindereferentin Helga Lang & Monika Walter

 

Die nächsten Termine

23. Juni 2018 - 24. Juni 2018
23. Juni 2018 09.30 Uhr
23. Juni 2018 10.00 Uhr
24. Juni 2018 11.00 Uhr
Wallfahrt im Dekanat für und mit Menschen mit Behinderung
Ort: Abenberg, St. Stilla Kirche
Veranstalter: Dekanat Roth-Schwabach
25. Juni 2018 19.00 Uhr
JugendAlpha
Ort: Kath. Pfarrheim "Arche" (Ludwigstr. 17, 91126 Schwabach)
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Schwabach / Pfarrei St. Sebald