Zum Inhalt springen
17.01.2020

Mein Gebet

Lasset uns BITTEN,

  • dass die Kirche nicht weltlich wird und der Staat den Geist nicht aufgibt;
  • dass der Staat mehr für das Gemeinwohl seiner Kinder als für die Rüstung sorgt und die Kirche ihre Seel-Sorge nicht vernachlässigt;
  • dass die Politiker gerechte Gesetze erlassen und die Theologen sich nach der Lehre Jesu orientieren;
  • dass die Reichen nicht das goldene Kalb anbeten und die Armen ihr Glück in Besitz und Geld sehen;
  • dass die Frauen ihr Gesicht von innen her pflegen und die Männer ihre Kraft in der Liebe ausüben;
  • dass die Jugend nicht denkt: „Die Welt fängt mit uns an“ und die Alten: „Die Welt hört mit uns auf“;
  • dass die Deutschen eine Einheitssprache sprechen und die Ausländer verstanden werden;
  • dass die Christen nach ihrem Glauben leben und nicht so glauben, wie sie leben.

OREMUS,

  • damit die Eltern 4 Kinder haben und nicht 1 Kind 4 Eltern hat;
  • damit der Kranke nicht als Kostenfaktor sondern vielmehr als Schatz gesehen wird;
  • damit wir mehr Pfarrer als Wahrsagerinnen haben und mehr Leute in der Kirche als im Krankenhaus sind;
  • damit die Menschen Kleider machen und nicht die Kleider die Menschen;
  • damit ein Pfarrer 3 Sonntagsgottesdienste in einer voller Kirche hält und nicht einen Gottesdienst  für 3 Leute;
  • damit Feinde zu Freunden werden und die Lebensmüden zu einem sinnvollen und frohen Leben finden;
  • damit die Beschenkten dankbar und großherzig werden und die Bedürftigen bereit sind zu bitten und zu arbeiten;
  • damit die Gelehrten das Bewusstsein der Unwissenheit haben und alle anderen den Drang zur Wahrheit.

GROSSHERZIGER GOTT,

  • mach, dass wir denken, bevor wir handeln und beten, bevor wir denken;
  • gib, dass sich Gerechtigkeit und Frieden küssen und sich Macht und Geld scheiden lassen;
  • heile die Wunden unserer Seelen und gib unserem Körper Gesundheit;
  • schenke den Spaßsuchenden Freude aus Selbstlosigkeit und bewege die Lauen und Traurigen zu Taten der Liebe;
  • hilf uns, unsere Pflichten rechtzeitig und gewissenhaft zu erfüllen und lass uns Nächstenliebe flexibel praktizieren;
  • hilf uns nach Gewissen zu handeln und lass unser Gewissen auf deine Stimme hören;
  • lass bei den Egoisten den Motor ihres Herzens warm laufen und gib den Großherzigen mehr Vernunft;
  • gib uns die Erkenntnis, dass niemand allein glücklich sein kann. AMEN.

Msgr. Dr. Josef Hernoga, Schwabach, 17.01.20

Die nächsten Termine

Sonntag, 07. November
18.00 Uhr
WmJ - We meet Jesus
Ort: Kirche St. Sebald, Schwabach und im Livestream
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Schwabach
Samstag, 13. November
17.00 Uhr
YouGo - unser Jugendgottesdienst
Ort: Schwabach, St. Peter und Paul
Veranstalter: Jugendstelle Schwabach
Samstag, 20. November
19.30 Uhr
JesusZeit - eine Stunde mit Jesus und mit Dir
Ort: Kath. Kirche Roth, Hilpoltsteiner 16, 91154 Roth
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Schwabach
Sonntag, 05. Dezember
18.00 Uhr
WmJ - We meet Jesus
Ort: Kirche St. Sebald, Schwabach und im Livestream
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Schwabach
Samstag, 11. Dezember
17.00 Uhr
YouGo - unser Jugendgottesdienst
Ort: Schwabach, St. Peter und Paul
Veranstalter: Jugendstelle Schwabach