Zum Inhalt springen
26.10.2018

Warum will ich dich missionieren?

Peter Weidemann/pfarrbriefservice.de

Ich weiß, dass du Bedenken, Vorbehalte und sogar Abneigung und Angst vor der Missionierung hast. Du willst deine Freiheit bewahren und lässt dich nicht durch irgendwelche Ideologie vereinnahmen.

Bedenke aber dabei, dass Mission auch Passion, Leidenschaft bedeutet und die Freiheit ihre Erfüllung in der Entscheidung findet.

Mir geht es also darum, dass du dein Leben leidenschaftlich lebst und Mensch und Christ aus Passion wirst. Mir geht es darum, dass du freie Entscheidungen triffst und das wählst, was dich erfüllt, was deinem Leben Sinn, Schönheit und Freude gibt.

Du hast bestimmte Erfahrungen gemacht, dass die sichtbare Welt eine Nummer zu klein ist, um deine Sehnsüchte und Wünsche vollständig zu erfüllen. Du weißt auch, dass der andere Mensch dich nicht vollständig verstehen kann. Er versagt oft und enttäuscht.

Nur Gott kann dich innerlich durchdringen und er versteht dich besser als dein bester Freund. Jesus Christus liebt dich tiefer als deine geliebte Partnerin, dein geliebter Partner. Er ist bereit, dir immer zu vergeben und mit dir von neuem anzufangen. Jesus stößt dich nie ab, sondern heilt deine Wunden.

Er verspricht dir zwar kein Leben ohne Probleme und Leid, aber er sagt dir seine helfende Begleitung zu: Ich bin bei dir alle Tage, bis zum Ende der Welt (Mt 28,20), ich gehe mit dir durch dick und dünn, ich stehe dir immer zur Seite.

Die freundschaftliche Beziehung mit Jesus Christus befreit dich vor der Einsamkeit und Angst, und schenkt dir Geborgenheit und Gelassenheit. Die Faszination für ihn erfüllt deine Seele mit Freude und Kraft.

Bei der Mission geht es also nicht um irgendwelche Ideologie und Vereinnahmung sondern um dich, um dein Wohlergehen in dieser Welt und um deine ewige Glückseligkeit im Himmel. Und dies wirst du am besten durch das Leben in der innigen Freundschaft mit Jesus Christus erreichen.

Ich will dich also nur aus einem einzigen Grund missionieren: Damit es dir besser geht und dein Leben jeden Tag schöner wird…

Msgr. Dr. Josef Hernoga, Schwabach, 26.10.18