Zum Inhalt springen
20.05.2016

„Barmherzigkeit will ich, nicht Opfer“ (Mt 9, 13)

Mit diesem Satz bezieht sich Jesus Christus auf den Propheten Hosea, der sein Volk zur Einsicht aufgerufen hat: „Liebe will ich, nicht Schlachtopfer, Gotteserkenntnis statt Brandopfer“ (Hos 6,6).

In unserer menschlichen Mentalität tendieren wir dazu, Gott auf unsere Seite zu ziehen, ihn für unser eigenes Interesse zu gewinnen und ihn sogar zu bestechen… Alles deswegen, damit er mir „gnädig wird“ (Ex 34, 6), und mir hilft.

Darum erbringen wir ihm verschiedene Opfer, gemäß der Zeit und Kultur: Brandopfer von Erzeugnissen, Tieren und sogar Menschen, oder Opfer an zusätzlichen Gebeten, Entsagungen von Genussmittel, finanzielle Spenden usw.… Auf diese Weise wollen wir uns oder für unsere Mitmenschen bei Gott etwas „erkaufen oder verdienen“.

Gott „schaut jedoch ins Herz“ (1 Sam 16, 7) und erwartet (wünscht sich) von uns zunächst „Gotteserkenntnis“. Das Wesen Gottes ist die barmherzige Liebe, die selbstlose Großzügigkeit. Und diese Liebe verlangt Gegenliebe. „Die Liebe Christi drängt uns“ (2 Kor 5,14) zu den Worten und Taten der Barmherzigkeit. Und die Barmherzigkeit drückt sich aus – wie Jesus am Kreuz bewiesen hat – durch Erbarmen, Vergebung und Hingabe. Und das ist „dasOpfer, das Gott gefällt“ (Ps 51, 19). Bei einer solchen Einstellung werden meine Gebete, Entsagungen, Spenden und weitere Opfer zu Trägern der Barmherzigkeit. Denn Gott erwartet von mir nicht äußere rituelle Opfer, sondern Opferbereitschaft von mir selber, d.h. Barmherzigkeit.

 Dr. Josef Hernoga, Schwabach, 20.05.16

Die nächsten Termine

Mittwoch, 28. April
19.30 Uhr
Glauben weiter.denken: Das "Vater unser" neu entdecken.
Ort: online
Veranstalter: Gemeindekatechese Schwabach
Sonntag, 02. Mai
18.00 Uhr
WmJ - We meet Jesus
Ort: Kirche St. Sebald, Schwabach und im Livestream
Veranstalter: Katholische Jugendstelle Schwabach
Samstag, 15. Mai
19.30 Uhr
JesusZeit - eine Stunde mit Jesus und mit Dir
Ort: Kath. Kirche Roth, Hilpoltsteiner 16, 91154 Roth
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Schwabach
Donnerstag, 20. Mai
Vorbereitung auf die Erwachsenenfirmung
Ort: Schwabach
Veranstalter: Gemeindekatechese Schwabach
Freitag, 21. Mai
Pfingsten 21 - das (nicht nur) online-Festival
Ort: Online...und vielleicht auch bei Dir vor Ort?
Veranstalter: Hauptabteilung für Jugend, Berufung, Evangelisierung