Zum Inhalt springen

Meldungen

24.06.2019

Endspurt bei Vorbereitung der Willibaldswoche in Eichstätt: Anmeldung noch möglich

Das Grab des hl. Willibald – derzeit umgeben von einer Baustelle der Eichstätter Domsanierung – ist das Pilgerziel in der Willibaldswoche.
Eichstätt. (pde) – Die Vorbereitungen für die diesjährige Willibaldswoche unter dem Motto „Deine Sendung – unser Auftrag“ gehen in die Endphase....
14.06.2019

Pfarrer Reicherzer wechselt in den Pfarrverband Roth-Büchenbach

Eichstätt/Burgoberbach. (pde) – Pfarrer Johann Reicherzer (54), Burgoberbach, wechselt zum 1. September als priesterlicher Mitarbeiter in den...
12.06.2019

Priesterjubiläen in der Diözese Eichstätt

Eichstätt. (pde) – Zahlreiche Priester im Bistum Eichstätt können 2019 ein Jubiläum anlässlich ihrer Weihe zum Priester feiern. Zwei Priester...
09.06.2019

Einsatzstellen für die Neupriester

Eichstätt. (pde) – Für drei der am 11. Mai neugeweihten Priester stehen die künftigen Einsatzorte nun fest. Bereits zum 1. Juli wechselt Korbinian...
06.06.2019

Bischof Hanke lädt zur Willibaldswoche in Eichstätt ein

Bischof Gregor Maria Hanke vor dem Grab des heiligen Willibald.
Eichstätt. (pde) – Mit einer Sternwallfahrt der Pastoralräume und Pfarreien beginnt in einem Monat, am Sonntag, 7. Juli, die diesjährige...
02.06.2019

Pfarrvikar Radtke wechselt nach Gungolding, Schambach und Walting

Eichstätt. (pde) – Michael Radtke (43), derzeit Pfarrvikar in Allersberg, wechselt zum 1. September in den Pastoralraum „Maria und Johannes unter dem...

Videos

04.03.2019

Der besondere Ort: Synagoge und jüdischer Friedhof in Georgensgmünd

Gedenkstein vor der ehemaligen Synagoge in Georgensgmünd. pde-Foto: Johannes Heim
Zur Vielfalt im Glauben gehört auch das Judentum. Ein Ort, der jüdisches Leben im Bistum Eichstätt zeigt, ist Georgensgmünd. Fast vier Jahrhunderte geht die jüdische Geschichte dort zurück. 1542 sind die ersten jüdischen Bürger nachweisbar. Zeugnis vom jüdischen Glauben geben heute noch die ehemalige Synagoge und der jüdische Friedhof.
25.11.2018

Jugendserie: Gewinner des Alois-Brems-Preises 2018 - JugendAlpha im Dekanat Roth-Schwabach

"JugendAlpha" heißt das Projekt aus dem Dekanat Roth-Schwabach, das 2018 den Alois-Brems-Preis der Diözese Eichstätt gewonnen hat.
20.04.2018

Besonderer Ort: St. Martin in Greding

Der besondere Ort: St. Martin in Greding.
Aus dem 11. Jahrhundert stammt der Taufstein in St. Martin in Greding - ein besonderes Stück aus der Anfangszeit der romanischen Basilika.

Geistlicher Impuls

Die nächsten Termine

Freitag, 28. Juni
09.30 Uhr
WERKSTATT SENIORENARBEIT "Schenk mir etwas Zeit!" Kurze Aktivierungen für Pflegealltag und Betreuung
Ort: Hilpoltstein, Caritas - Begegnungsstätte für Senioren (Heidecker Str. 12)
Veranstalter: KEB, Eichstätt
19.00 Uhr
WmJ in Roth - Gebet, Impuls, Gemeinschaft
Ort: Gebetsraum im kath. Jugendheim (Ratiborer Str. 2, 91154 Roth)
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Schwabach u. Kath. Jugend Roth
Samstag, 29. Juni
09.30 Uhr
Samstag, 06. Juli
09.30 Uhr
Sonntag, 07. Juli
18.00 Uhr
WmJ in Schwabach - Gebet, Impuls und Gemeinschaft
Ort: Gebetsraum bei der Jugendstelle (Werkvolkstraße 16, 91126 Schwabach)
Veranstalter: Katholische Jugendstelle Schwabach

 

Bischöfliches Dekanat Roth-Schwabach

Dekanatsbüro:
Werkvolkstraße 16
91126 Schwabach
Tel. 09122/6318245
Fax 09122/6039694
E-Mail: dekanat.roth-schwabach(at)bistum-eichstaett(dot)de

Dekan: Matthäus Ottenwälder
Stellvertretender Dekan: Franz-Josef Gerner
Dekanatsreferent: Georg Brigl