Zum Inhalt springen
18.09.2020

Ein Bäumchen pflanzen…

pfarrbriefservice.de

Wenn ich morgen sterben müsste, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“ soll M. Luther gesagt haben.

Auch ich kann und soll jeden Tag ein „geistliches Bäumchen“ in der Welt, in meinem Leben und im Leben meiner Mitmenschen pflanzen, z. B. so:

  • einen Einsamen anrufen
  • den Traurigen trösten
  • den Verzweifelten aufmuntern
  • den Genervten beruhigen
  • dem Verschlossenen helfen, seine Fähigkeiten zu entdecken
  • den Kranken besuchen
  • die lästige Person geduldig ertragen
  • um Vergebung bitten und Anderen gerne verzeihen
  • in meiner Umgebung zu einem herzlichen Klima beitragen
  • hilfsbereit und selbstlos sein
  • für die Armen Geld spenden
  • für die Gesundheit meines Leibes, meiner Seele und Psyche sorgen
  • kreativ werden
  • sich etwas Gutes und Schönes gönnen
  • meine Pflichten redlich verrichten
  • die Umwelt nicht verschmutzen
  • zu Fuß gehen statt mit dem Auto zu fahren
  • den Garten pflegen
  • die Vögel füttern
  • für Lebende und Verstorbene zu Gott beten
  • ………

Msgr. Dr. Josef Hernoga, Schwabach, 18.09.20

Die nächsten Termine

Freitag, 27. November
20.00 Uhr
Abendlob - Für wen zünde ich eine Kerze an?
Ort: Schwabach, St. Peter und Paul
Veranstalter: Dekanat Roth-Schwabach