Zum Inhalt springen
01.09.2017

Mein Gebet um Glauben

1.    Lasset uns beten:

  • damit ich an Gott glaube, weil es IHN gibt und nicht, weil es sich lohnt
  • damit ich begreife, dass der Glaube Gottes Gnade ist und ich sein Mitarbeiter bin
  • damit ich verstehe, dass das Wesen des Glaubens die Beziehung zu Gott ist und nicht eine unpersönliche Idee oder ein äußeres Ritual
  • damit ich erkenne, dass das Glauben schwer ist aber viel schwerer ist es, ohne Glauben zu leben
  • damit ich die Glaubenslehre nicht als Geschmacksache sondern als „Schmankerl“ meines Lebens sehe
  • damit ich als Priester weniger als Autorität im Glauben und vielmehr als Diener der Glaubenden betrachtet werde

2.    Oremus:

  • dass wir unter den Christen mehr Glaubensbekenner als Glaubenskenner haben
  • dass die Menschen der Kirche aus dem Glauben heraus leben jedoch nicht vom Glauben
  • dass es im Volk Gottes weder „Glaubende aber Nicht-Praktizierende“ noch „Praktizierende aber Nicht-Glaubende“ gibt
  • dass Gott bei den Christen nicht nur sonntags Vorrang hat
  • dass die Weitergabe des Glaubens zum Bedürfnis und das Leben nach den Glaubensregeln zur Freude wird
  • dass der religiöse Glaube nicht durch abergläubische Rituale ersetzt wird
  • dass die Christen Lust am Glauben haben und ihn nicht als Last empfinden

 

3.    Gott bewahre mich:

  • vor dem billigen Aldi-Glauben
  • vor dem Sonntagsglauben, der im Alltag nicht praktiziert wird
  • vor dem Glauben an Gott, der weder zum Fürchten noch zum Verlieben ist
  •  vor dem äußeren Schau-Glauben für andere
  • vor dem amtlichen Glauben, der kein Geheimnis kennt und immer eine Antwort auf alle Fragen parat hat

 

4.    Herr Jesus Christus, du „Vollender des Glaubens“ (Hebr 12,2)

  • schenke mir wahren Glauben, der mich vor einem egoistischen Glauben verschont
  • hilf mir, meinen Glauben zu verstehen und ihn zu beherzigen
  • hilf, dass ich auch mit den Sinnen glaube, aber dass die Sinne mich nicht zum Unglauben verleiten
  • gib mir einen Glauben, der für die Gottes- und Menschensache leiden kann und das Böse mit dem Guten vergelte
  • schenke mir einen Glauben, der weniger Vollkasko sondern Vertrauen ist
  • stärke meinen kindlichen Glauben und bewahre mich vor einem kindischen Glauben
  • gib mir einen Glauben, der inneren Frieden erzeugt aber in der Welt für Gottes Sache streitet
  • schenke mir Glaubensgewissheit und lass mich nicht alleine im Zweifeln
  • gib mir einen „ökumenischen“ Glauben, der ständig die Einheit in der Wahrheit sucht
  • hilf mir, dass ich nicht alleine glaube, sondern miteinander in der Gemeinschaft der Kirche
  • hilf meinem Unglauben und beschere mir Freude am Glauben
  • schenke mir einen „unglaublichen“ Glauben

 

Msgr. Dr. Josef Hernoga, Schwabach, 1.09.17

Die nächsten Termine

Sonntag, 07. Februar
18.00 Uhr
WmJ - We meet Jesus
Ort: Kirche St. Sebald, Schwabach und im Livestream
Veranstalter: Katholische Jugendstelle Schwabach
Samstag, 13. Februar
19.30 Uhr
JesusZeit - eine Stunde mit Jesus und mit Dir
Ort: Kath. Kirche Roth, Hilpoltsteiner 16, 91154 Roth
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Schwabach
Sonntag, 04. April
18.00 Uhr
WmJ - We meet Jesus
Ort: Kirche St. Sebald, Schwabach und im Livestream
Veranstalter: Katholische Jugendstelle Schwabach
Sonntag, 02. Mai
18.00 Uhr
WmJ - We meet Jesus
Ort: Kirche St. Sebald, Schwabach und im Livestream
Veranstalter: Katholische Jugendstelle Schwabach
Sonntag, 06. Juni
18.00 Uhr
WmJ - We meet Jesus
Ort: Kirche St. Sebald, Schwabach und im Livestream
Veranstalter: Katholische Jugendstelle Schwabach