Zum Inhalt springen
19.02.2021

Hacker-Attacke auf meine Seele

Foto: pixabay

Der Computer ist eine wunderschöne Erfindung, die mir die Arbeit erleichtert und das Leben verschönert. Jedoch ist der PC auch vielen Gefahren ausgesetzt, die sein Wirken stören, seine Funktionen falsch nützen oder ihn außer Betrieb setzen.
Die größte Gefahr sind sogenannte Hacker, die in fremde Computersysteme (in sein Inneres) unerlaubt eindringen um Schaden anzurichten. Sie stecken das „Innere“ des Computers mit Viren und Würmern an, spielen falsche Informationen und Bilder ein, führen zur Überlastung und stehlen Daten.
Dies kann auch ein Bild für mein inneres spirituelles Leben sein.
Der Hacker, der in meine Seele eindringt, ist der Satan und das Böse aus meiner Umwelt. So werde ich mit Glaubenszweifeln, Misstrauen, Götzendiensten, Eifersucht, Neid, Streit, Hass, Ess- und Trinkgelage… infiziert. Auf diese Weise entsteht in meinem Inneren Verwirrung, Chaos, Unruhe, Unfrieden und Traurigkeit. Der Teufel und die Welt rauben mir das Kostbarste und das Schönste aus der Seele: Freundschaftsliebe zu Gott und den Mitmenschen, innere Ruhe und Geborgenheit, Friede und Freude.
Was ich dabei brauche ist ein „Antiviren-Programm und Sicherheitsmechanismen“, die dem Bösen den Zugang zu meinem Inneren erschweren oder ganz blockieren.
Das Beten und Bibellesen schenken mir Licht, das mir hilft die „Viren und Würmer“ in meiner Seele zu entdecken.
Die Beichte beseitigt das Böse aus meiner Seele. Die lebendige Beziehung mit Jesus Christus ist die beste Abwehr gegen die „Hacker-Attacke“ des Satans.

Msgr. Dr. Josef Hernoga, Schwabach, 19.02.21

Die nächsten Termine

Sonntag, 02. Juni
18.00 Uhr
WmJ - We meet Jesus
Ort: Pfarrsaal St. Peter und Paul (Werkvolkstr. 16, 91126 Schwabach)
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Schwabach
Dienstag, 04. Juni
21.00 Uhr
Talk'n'Pray
Ort: Online
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Schwabach
Samstag, 08. Juni
19.30 Uhr
JesusZeit
Ort: Roth, kath. Pfarrkirche, Hilpolsteiner Str. 16
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Schwabach
Samstag, 15. Juni
09.30 Uhr
10.00 Uhr